Alexandra Klein (DE) "Beethovens Locke - Bonn​(​e) B​.​" - Susanne Kessel, piano - 1​,​50 €

by Susanne Kesse, piano - "250 piano pieces for Beethoven", Vol. 9

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €1.50 EUR  or more

     

about

"Beethovens Locke - Bonn(e) B." by german composer Alexandra Klein is part of Vol. 9 of Susanne Kessel's global composition project

"250 piano pieces for Beethoven"

Susanne Kessel invited 250 composers from all over the world to write new piano pieces for Beethoven's 250th anniversary in the year 2020. All pieces refer to Beethoven's music and/or his life.
Susanne Kessel played the world premieres of all the piano pieces in Beethoven's birthtown Bonn. And further performances also in other cities and countries.

All pieces are published within a high quality sheet music edition by EDITIONS MUSICA FERRUM / London.

You can find the sheet music of this piece in Vol. 9 of the project's edition.

All information about the project - and SHOP:
www.250-piano-pieces-for-beethoven.com

lyrics

Alexandra Klein über ihr piano piece „Beethovens Locke – Bonn(e) B.“:

„Beethoven ist seit meiner Kindheit und Jugendzeit mein Lieblingskomponist; als Mädchen hatte ich eine dementsprechend lockenähnliche Frisur. Durch regelmäßige Urlaube kenne ich alle Beethovenwohnungen in Wien; dort konnte ich Beethovens Locke in einer Glasvitrine noch sehen.

– Bonn(e) B. ist im Titel geheimnisvoll mehrdeutig: steht für Bonn, für frz. Gut, B. steht für Beethoven, Bach, Barock, für frz. Boucle = Locke, Schleife.

Beethovens Musik strebt dem Finale entgegen; mein Klavierstück ´beginnt´ mit der Schluss-Stretta der zweistimmigen Orgelfuge D-Dur WoO 31, welche der 13-jährige Beethoven 1783 zur Erprüfung zum stellvertretenden Hoforganist in Bonn komponierte und spielte, erst posthum gedruckt und veröffentlicht. Orgelpunkt, lediglich Fugato/Imitation, Unisono, poetischer Kontrapunkt, Abspaltung, Liquidierung, Akkorde, lassen Beethovens typische Merkmale bereits erkennen. Weiteres Material (= Lieblingssujets) meiner Komposition als poetische Idee sind die Anfangsakkorde und das Unisono des Gellert-Liedes „Die Himmel rühmen“, welches ich schon als Jugendliche meinen Vater begleitete, sowie als musikalisches Reverenzzitat die ersten vier Takte der Fuga Polimetrica aus der Partita für zwei Klaviere von York Höller. Alles steht miteinander in Verbindung, wird weitergeführt, abgebrochen, wieder aufgegriffen, fallen gelassen.

Beethovens Locke – Bonn(e) B. ist der Pianistin Susanne Kessel gewidmet. Bisher war ich als Komponistin ausschließlich selbst die Interpretin meiner Klavierwerke und meines Orgelwerks. Improvisieren und Fantasieren am Klavier, wichtige Inspirationsquelle für Beethoven und seine Stärke, geht auch meinem Notieren voraus. Es ist für mich sehr spannend, dass meine aufgeschriebenen Noten jetzt auch von anderen Klavierspielern gespielt, interpretiert, zu Gehör und zum Erklingen gebracht werden. „Eine Fuge zu machen ist keine Kunst, ich habe deren zu Dutzenden in meiner Studienzeit gemacht. Aber die Phantasie will auch ihr recht behaupten, und heut´zu Tage muss in die alt hergebrachte Form ein anderes, ein wirklich poetisches Element kommen.“ (L. v. Beethoven über die Große Fuge).“

credits

released April 10, 2019
Executive Producer: Susanne Kessel
Recording Producer: Stephan Schmidt
Steinway D: Schoke Flügel & pianos (Köln)
Sheet Music: Editions Musica Ferrum, London

license

all rights reserved

tags

about

Susanne Kessel Bonn, Germany

German pianist Susanne Kessel invited 250 composers all around the globe to write piano pieces "for Beethoven". In celebration of Ludwig van Beethoven's 250 anniversary in the year 2020, thshe plays all the 250 p ieces and publishes the sheet music within 10 festive Volumes at Editions Musica Ferrum / London. ... more

contact / help

Contact Susanne Kessel

Streaming and
Download help

Report this track or account